Seite 2 von 3

Gästebuch

Eva-Maria Ameis Do, 30.07.15 10:10 Uhr

Herzliche Grüße aus Oranienburg. Hier durfte ich nach einem Ihrer neueren Gemeindemitglieder fündig werden - Manuel Rohlfing. Meine 83-jährige Mutter Ruth Volkmann, eine alte Bekannte von Manuel, ist auf der Suche nach seiner Postanschrift. Wäre es Ihnen möglich, diese Information an Manuel weiter zu leiten oder einen Kontakt über meine E-Mail-Adresse herzustellen? Ich bedaure dass ich Sie auf diesem Weg belästige, weiß mir aber keinen anderen Rat da alle anderen Versuche, seine letzte Wohnanschrift zu ermitteln, fehl geschlagen sind.
Gottes Segen wünscht Ihnen - Eva-Maria Ameis

Peter Mi, 22.07.15 23:06 Uhr

Eure Seite ist sehr schön gestaltet. Sie wirkt frisch und freundlich.
Offenes Pastorenbüro finde eine interessante Sache.
Könntet ihr mir das näher beschreiben? Würde mich freuen:-)

Katharina So, 01.03.15 11:40 Uhr

Hallo liebe Gemeinde in Körne,
Ich lasse euch auf diesem Wege liebe Grüße aus Münster zukommen, wo ich nun schon seit längerem studiere.
Leider komme ich immer seltener dazu euch zu besuchen, um so mehr freue ich mich aber über die Möglichkeit von Zeit zu Zeit in eure Gottesdienste online reinzuhören. Besonders die Predigten sind damals wie heute sehr inspirierend und mit vielen praktischen Hinweisen. Vielen Dank für die Möglichkeit zum "reinhören".
Mit vielen lieben Grüßen
Katharina
PS: Finde es schade, dass ich für einen Dank für konkrete Gottesdienste registriert sein muss.

Stefan So, 16.11.14 12:14 Uhr

Hallo liebe Gemeinde. Ich finde eure Seite sehr schön und sehr übersichtlich und ich bin sehr neugierig geworden und habe mich entschlossen am nächsten Sonntag euch in euer Gemeinde zu besuchen und freue mich schon sehr darauf. Lieben Gruß Stefan

Stefan Mo, 23.06.14 10:07 Uhr

Liebe Gemeinde,
gestern war ich zum zweiten Mal zu einer Verabschiedung aus dem Biblischen Unterricht. Beide Male habe ich den Gottesdienst leider nur als eine Vorführung empfunden: beim ersten Mal gab es überhaupt keine gemeinsame Aktion, gestern wenigstens ein gemeinsames Vaterunser. Sonst keine Berührung der versammelten Gemeinschaft miteinander: kein weiteres gemeinsames Gebet, kein Friedensgruß, kein Abendmahl/Tischgemeinschaft, keine Aufforderung zur Kontaktaufnahme mit dem Sitznachbarn. Besonders schade: wer die Lieder nicht auswendig kann, kann nicht mitsingen. Noten wären da unbedingt nötig. So bleibt die Gemeinde leider für gelegentliche (auch interessierte) Gäste eine in sich geschlossene Gemeinschaft, die mir zeigt: Dich wollen wir eigentlich hier nicht.
Schade.
Stefan

flow Fr, 18.04.14 14:16 Uhr

Liebe Gemeinde, habt euch sicher schon Gedanken um den Gesang gemacht. Gesang in der Gruppe (auch Chor genannt), Gesang als soli und eine feste Institution innerhalb der Gemeinde bezüglich diese Themas. Also, bei all Euren "Angeboten" und Aktivitäten vermisse ich das genannte.
-Euch wird nichts mangeln-

Eintragen

Ja Nein