14.09.2013

Gebetstag am 14. September 2013

Manchmal hat man das Glück, voll ins Schwarze zu treffen. Dieses Glück hat uns Jesus mit den Gebetstagen geschenkt, von denen wir heute einen weiteren miterleben konnten. Das Psalm 1 abgelauschte Thema "Wie ein Baum, gepflanzt an Wasserbächen", führte uns zu Jesus und dem lebendigen Wasser, das er in uns fließen lässt.

Von den vielen interessanten Stationen, an den intensiv alleine und gemeinsam gebetet wurde, hat mich besonders der wunderbar hergerichtete "Wasserlauf" im Kindergottesdienstsaal angesprochen. Die Möglichkeit sich als Baum zu malen, führte uns zu unseren inneren Quellen. Zu den trüben, aus denen wir so oft schöpfen und zu dem lebendigen Strom der Fürsorge und Hilfe unseres Vaters im Himmel.

Beim gemeinsamen Abschluss dieses glücklichen Vormittages stellte jemand das Wunder fest, das Jesus durch das gemeinsame Gebet an uns wirkt. So intensiv wie sonst kaum möglich, erleben wir tiefe, friedliche und beschenkende Einheit. Dieses Glück hat uns Christus mit dem Gebetstag gemacht und zu einzelnen hat er liebevoll, werbend, klärend gesprochen.
Danke, du wunderbarer Herr!

Arne Völkel

Hier ein paar Inspirationen vom Gebetstag:

0 1 · Danke! 701


Kommentare

Bisher hat noch keiner einen Kommentar zu diesem Artikel verfasst.
Deine Chance die oder der Erste zu sein, schreib gern deine Meinung!