Sebastian, 22.05.2013

Web-Input

» Ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben. «

Römer 1, 16a (Lutherbibel 1984)

Nein, ich schäme mich des Evangeliums nicht, ganz im Gegenteil !!

Dieser Gott im Himmel, der unsere Welt und unser Universum geschaffen hat.
Dieser Gott im Himmel, der auf den ersten Blick so weit weg scheint.
Dieser Gott im Himmel, möchte dich und mich persönlich kennen lernen.

Er hat uns Menschen geschaffen, damit wir mit ihm gemeinsam Freude haben können. Er hat uns geschaffen, um mit ihm Gemeinschaft zu haben. Er liebt uns, seine Schöpfung, jeden einzelnen so, wie die besten Papas dieser Welt ihre Kinder lieben.

Mit jedem Tag, den ich mit meinem himmlischen Vater verbringe, mit jedem kleinen Schritt in meinem Leben mit diesem Gott an meiner Seite erkenne ich mehr und mehr: Gottes Zuneigung zu uns Menschen, d.h. Gottes Zuneigung zu dir, genauso wie zu mir, ist an keine Bedigungen, an keine Verhaltensweisen und an keine Regeln gebunden.

Ich bin von diesem Gott, den ich meinen Vater nennen darf voll und ganz begeistert.

Ich weiß nicht wo du gerade stehst: Vielleicht teilst du diese Begeisterung mit mir; vielleicht bist du auch enttäuscht von diesem Gott oder stinksauer; vielleicht bist du aber auch der Überzeugung, dass du gut ohne Gott in deinem Leben klar kommst; vielleicht kanntest du diesen Gott auch Mal, doch in deinem Alltag, in deiner Familie, in deinem Leben ist einfach kein Platz mehr.

Ganz egal wo du stehst und was dich bewegt (oder nicht bewegt) möchte ich dich ermutigen deine Gedanken nicht für dich zu behalten, sondern sprich mit Gott, gib ihm eine Chance dein Leben zu verändern.

Denn das Evangelium ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben.

Mit freundlicher Erlaubnis zur Verwendung: Lutherbibel, revidierter Text 1984, durchgesehene Ausgabe, (c) 1999 Deutsche Bibelgesellschaft, Stuttgart
http://www.dbg.de

0 · Danke! 937